Rundbrief Nr. 42

Unsere Kampfkunst Yoseikan Budo hat als Sportaktivität so viele verschiedene Menschen aus dem gleichen Grund zusammengebracht. 

Wir haben Kleinkinder, Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen, Studenten, Arbeiter – Menschen mit den verschiedensten Berufen (Verkäufer, Angestellte, Lehrer, Anwälte, Ärzte, Führungskräfte) – auf der Matte zur Schulung gesehen. Es genügt, in die Gesichter der Teilnehmer zu blicken, um zu verstehen, was Menschen bewegt und was sie erreichen möchten. Es ist die Mission eines Yoseikan Budo-Übungsleiters, sich diesen sozialen Aufgaben zu widmen und die entsprechende Bedeutung der „Team-Chemie“ zu unterstützen.

Yoseikan Budo ist ein individueller Weg, aber man übt und wächst im Team, als Mitglied einer Gruppe. 

Download
2015 News 42.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB